Afrika-Tage Wien 2017 - Out of Africa


Es gibt Dinge, an die gewöhnt man sich, die gehören ganz einfach dazu.
Auf der Donauinsel sind das zB das Donauinselfest und ja, auch die Afrika-Tage, heuer zum 13. Mal und frisch wie eh und je.Das Afrikadorf auf der Wiener Donauinsel

Und gute Ideen werden beibehalten, diese nämlich, mit dem günstigen Tagesticket auch bei den beiden Live-Bands am Abend dabei sein zu können.

Also auf zum Bazar mit afrikanischem Kunsthandwerk, Schmuck, Lederwaren und Textilien, Keramik und exotischen Gewürze, dazwischen Künstler, Tänzer, Musikanten - und Köstlichkeiten aus der afrikanischen Küche warten schon.

Am Abend dann Musik, Musik, Musik, täglich ab 18:00 Uhr zwei Acts, Herz, was willst Du mehr ...?

Trommelworkshops - Bauchtanz - Lesungen - Eselreiten - Folklore - Kinderschminken - Beduinentag - Druckwerkstatt - für jede und jeden was dabei, ob jung oder alt, ...

Samstag und Sonntag ab 11:00 Uhr, ansonsten ab 14:00 Uhr, täglich bis Mitternacht
Tagesticket vor 18:00 Uhr € 8,-- - gültig auch für die Abendveranstaltungen
Abendticket ab 18:00 Uhr, Die - Don 12,-- / Fre - Son 20,-- / Dauerkarte an der Tageskassa 80,--
Kinder bis 13 Jahre frei, diverse Ermäßigungen
Die drei Veranstaltungsmontage sind Charity-Days, dh, der Eintritt ist für alle Besucher frei. Die Veranstalter bitten aber um Spenden für die Hilfsorganisationen, die am Gelände arbeiten.

Umrahmt von eindrucksvollen Bildern können sie sich bei ein paar Takten Musik der wunderbaren Sona Jombarteh schon einmal auf die Afrika-Tage auf der Donauinsel in Wien einstellen ...