Der Schweizergarten in Wien mit dem Staatsgründungsdenkmal und zwei Fassadenteile des alten Wiener Südbahnhofs im Vordergrund ...

Der Schweizergarten in Wien


Der Schweizergarten in Wien ist eine etwa zehn Hektar große Parkanlage unweit des Schlosses Belvedere, des Wiener Hauptbahnhofes und des Arsenals mit dem Heeresgeschichtlichen Museum im dritten Wiener Gemeindebezirk.

Nach Abtragung des Linienwalls, der vorderen Verteidigungslinie Wiens, im Jahre 1890, sollte aus strategischen Gründen die Fläche vor dem riesigen Militärkomplex des Arsenals nicht verbaut werden.
Daher wurde darauf ein Park angelegt und nach der Erzherzogin Maria-Josefa benannt.
Einer der beiden Kinderspielplätze im Schweizergarten Wien ...Aus Dankbarkeit für die großzügige Hilfe, die die Schweiz der notleidenden Wiener Bevölkerung nach dem ersten Weltkrieg geleistet hatte, wurde er im Jahre 1919 in Schweizergarten umbenannt.

Anfang der 1960er Jahre konnte im Zuge einer Änderung der Streckenführung der Schnellbahn der Schweizergarten auf seine heutige Größe erweitert werden.
Der Stil entspricht dem eines englischen Landschaftsgartens mit zwei Teichen und älterem Baumbestand.
Weiters befinden sich auf seinem Gelände zwei Kinderspielplätze, ein Familienfreibad und einige Fitneßgeräte.
Dazu kommen Denkmäler, Kunstwerke im öffentlichen Raum, eine gepflegte Gastwirtschaft mit gutbürgerlicher Küche und zwei Hundezonen.
Teichanlage und Plastik Ikarus von Hermann Walenta im Schweizergarten Wien ...Das Museum des Belvedere Wien, das bereits erwähnte Heeresgeschichtliche Museum und das Belvedere 21, im Volksmund 21er-Haus genannt, liegen in unmittelbarer Nachbarschaft des Schweizergartens ...

Den Schweizergarten erreichen Sie vom Zentrum Wiens, der Ringstraße, mit der Straßenbahnlinie D.
Sie können zur Unterstützung bei Ihrer Anreise in den Schweizergarten aber auch den Wiener Linien Routenplaner verwenden ...