Stadtpark WienStadtparkteich im Wiener Stadtpark im Herbst ...


Der Stadtpark zwischen der Wiener Ringstraße im ersten und dem Heumarkt im dritten Gemeindebezirk ist mit etwa 65.000m² die größte Parkanlage der Innenstadt.

Er besteht eigentlich aus zwei Teilen und entstand mit der Errichtung der Ringstraße nach der Schleifung der Stadtmauer Anfang der 1860er Jahre. Damit ist der Wiener Stadtpark die erste öffentliche Parkanlage Wiens.

Der erste Teil, der eigentliche Stadtpark am linken Ufer des Wienflusses, wurde im Stile englischer Landschaftsparks angelegt.

Denkmal des ehemaligen Wiener Bürgermeisters Andreas Zelinka im Stadtpark. In seiner Amtszeit wurde dieser angelegt  ...Verschlungene Wege führen vorbei an Wiesen und Blumenbeeten, durch schattige Baumreihen und blühende Sträucher.
Dazwischen befindet sich eine ansehnliche Zahl von Denkmälern wie unter anderem jene von Franz Schubert, des Malers Hans Markart oder auch von Andreas Zelinka.
Letzterer war der Bürgermeister, in dessen Amtszeit der Stadtpark angelegt wurde.
Das bekannteste und wohl auch meistfotografierte Denkmal im Stadtpark und wahrscheilich auch in Wien ist die vergoldetete Bronzestatue von Walzerkönig Johann Strauss.

Etwas später kam dann am rechten Ufer der Wien der sogenannte Kinderpark mit großzügigen Kinderspielplätzen dazu.
Aber auch ein Sebastian-Kneipp-Brunnen und ein Kunstwerk des amerikanischen Minimalismuskünstlers Donald Judd befinden sich auf diesem Gelände.

Kunstwerk von Donald Judd im Kinderpark des Wiener Stadtparks ... Die beiden Teile des Wiener Stadtparks sind mit einem Steg über den Wienfluß verbunden und praktischerweise gibt's daneben gleich eine Haltestelle der U4, barrierefrei per Aufzug zu erreichen ...