Blick von der Wiener Ringstraße zum Theseustempel im Volksgarten ...Volksgarten Wien


Der Volksgarten am Gelände der Hofburg ist mit seinen etwa fünf Hektar Fläche ein bei Einheimischen und Touristen beliebter Erholungsraum in der Wiener Innenstadt.

Durch seine Lage an der Ringstraße zwischen Heldenplatz, Burgtheater, dem Parlament und dem Wiener Rathaus bietet er sich für alle, die die klassizistischen Monumentalbauten der Gründerzeit besichtigen, oder auch für jene, die in deren Umfeld arbeiten, als idealer Rückzugsort an.

Der Volksgarten wurde ursprünglich auf einer von den Franzosen unter Napoleon gesprengten Festungsanlage als Privatgarten für die Erzherzöge angelegt.
Auf Empfehlung der Hofgartenverwaltung wurde er allerdings, einem europäischen Zeitgeist entsprechend, auf allerhöchsten Beschluß von Kaiser Franz I. für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht, ist damit die erste öffentliche Parkanlage Wiens und erhielt von den Wienerinnen und Wienern sehr bald den Namen Volksgarten.

Gartenanlage im Volksgarten Wien, dahinter das Burgtheater ...Im Laufe der Zeit wurde er immer wieder umgestaltet und erweitert und hat heute mit seiner ursprünglichen Form nicht mehr viel gemein.
Das beginnt schon damit, dass damals noch ein Teil der Stadtmauer stand und er innerhalb dieser lag.

Im Herzen des Volksgartens, der dem Parlament zugewandten Seite, stehen der Theseustempel, eine vom Architekten Peter von Noblie verkleinerte Nachbildung des antiken Athener Theseions und eine riesige Platane.
Davor befindet sich eine dem französischen Barockgarten nachempfundene Gartenanlage mit unzähligen Rosensträuchern, Sitzgelegenheiten, dem Volksgartenbrunnen sowie einem Denkmal des Dramatikers Franz Grillparzer und einem kleinen Kinderspielplatz an seiner Stirnseite.
Im Zaun, an der Außenseite zur Ringstraße, ist auch ein Denkmal des als Staatsvertragskanzler bekannten österreichischen Politikers Julius Raab integriert.

Kaiserin Elisabeth Denkmal im Volksgarten Wien ... Die Rückseite der Anlage lehnt sich stilistisch an einen englischen Landschaftsgarten mit Baumbestand in Alleeform an, an dessen Stirnseite sich ein Denkmal für Kaiserin Elisabeth befindet, allgemein als Sissi bekannt.

Was gibt's noch im Volksgarten Wien ...?

Das Cafe Meierei, versteckt zwischen den Bäumen, den Triton- und Nymphenbrunnen von 1880 auf der dem Heldenplatz zugewandten Seite, die Bronzeskulptur Jugendlicher Athlet vor dem Theseustempel und eine öffentliche Bedürfnisanstalt aus dem Jahre 1884.

Und da wäre dann noch die Volksgarten-Clubdisco an der Außenseite des Geländes, seit Jahrzehnten eine der angesagtesten Locations der Stadt.
Aber das ist eine andere Geschichte ...